Fernseher als Bildschirm zum Zocken nutzen – so geht’sGrafisch anspruchsvolle Spiele am 15-Zoll-Laptop oder am 19-Zoll-Monitor zocken? Das bringt auf Dauer wenig Spaß! Schließen Sie Ihren PC oder Laptop doch einfach per Kabel an Ihren hochauflösenden Fernseher an. Der größere Bildschirm wird Sie umhauen. Wie einfach das genau geht, erfahren Sie hier.

PC oder Laptop mit HDMI-Kabel am Laptop anschließen

Aktuelle Spielehits überzeugen mit einer gestochen scharfen Grafik und flüssigen Bewegungen. Haben Sie einen in die Jahre gekommen PC-Monitor in Durchschnittsgröße um die 20 Zoll oder einen handelsüblichen 15-Zoll-Laptop, kommen die Game-Kracher nicht so gut rüber wie auf einem 55-Zoll-4K-Fernseher mit 140 cm Zentimetern Bildschirmdiagonale – die sind ab etwa 600 Euro erhältlich.

So einer steht zufällig schon bei Ihnen im Wohnzimmer? Umso besser, dann müssen Sie die beiden nur noch per HDMI-Kabel am digitalen HDMI-2.0-Anschluss verbinden. Technisch gesehen ist ein Fernseher ein Monitor, nur dass er eben auch Funksignale über den Kabelanschluss empfangen und als TV-Programm wiedergeben kann. Das war’s im Grunde schon. Jetzt können Sie Actionkracher, Sport- und Geschicklichkeitsspiele oder Online-Games wie Poker, Roulette oder Slots gemütlich von der Couch zocken. Tipp: Anbieter wie Spin-Slot bieten Klassiker wie Mega Moolah und viele weitere Slot-Spiele mit höchsten Chancen auf Gewinn an. Fühlen Sie sich zu Hause wie in der Spielbank.

PC- und TV-Auflösung sollten identisch sein

Es gilt: Je höher die Auflösung eines Bildschirms, desto mehr Bildpunkte (Pixel) passen auf das Bild. Achten Sie bei der Verbindung von PC oder Laptop und TV-Gerät unbedingt auf eine einheitliche Auflösung. Wollen Sie den Fernseher nur als Bildschirmvergrößerung zum Surfen oder für Büroanwendungen verwenden, wird es keine Probleme geben. Selbst eine HD Ready-Auflösung mit 1.280 x 720 Pixeln ist dafür ausreichend. Wählen Sie einfach die vom TV empfohlene Auflösung aus.

Entspricht die TV-Auflösung Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) oder 4K (4.096 x 2.304) muss die Grafikkarte im Laptop oder PC den Anforderungen gerecht werden beziehungsweise die hohe Auflösung unterstützen. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen, da der Fernseher mehr anzeigen will als die Grafikkarte hergibt. Dann müssen Sie die Fernseherauflösung nach unten regulieren. Ist Ihr PC oder Laptop hingegen in der Lage die neuesten Spiele flüssig wiederzugeben, sollte es zu keinen Darstellungsproblemen kommen.

Bildquelle: Pixabay, gaming, 2259191 1280

Kommentare sind geschlossen.