Ist es ein Monster-Tablet? Ist es ein Fernseher? Es ist das Galaxy View!Mit dem Galaxy View bringt Samsung eine Mischung aus XL-Tablet und Flachbild-TV auf den Markt. Der tragbare 18,4-Zöller ist dazu gedacht, in den heimischen vier Wänden Videos und Streaming-Inhalte anzuschauen – überall dort, wo es gerade gewünscht ist.



Ein ganz schöner Brocken ist es, das Galaxy View, mit seiner Bilddiagonalen von 18,4 Zoll beziehungsweise 46,9 Zentimetern. Das Gewicht beträgt stolze 2,65 Kilogramm – tragbar im Sinne von mitnehmen und unterwegs nutzen ist es also nicht wirklich. Soll es aber auch nicht sein. Samsung hat das Galaxy View in erster Linie als mobile Abspielstation für zu Hause konzipiert. Per Tragegriff lässt es sich von einem Raum zum anderen tragen, der kippbare Standfuß ermöglicht es, das Full-HD-Tablet wie einen Fernseher aufzustellen. Per WLAN lassen sich dann an jedem Ort in der Wohnung oder dem Haus Online-Videos oder über Streaming-Dienste wie Netflix, Maxdome und Watchever TV-Serien und Spielfilme ansehen. Auf dem Video-Homescreen, den man Wischbewegung nach rechts erreicht, sind bereits die Apps diverser Streaming-Angebote vorinstalliert.

Videos und Streaming-Inhalte gucken, wo man es gerade möchte

Mit dem Galaxy View kann man sich beispielsweise in der Küche beim Kochen von Rezept-Videos aus dem Internet inspirieren lassen, der Junior kann das Gerät mit in sein Zimmer nehmen, um dort in Ruhe seine Lieblingsserie zu genießen, oder man schaut sich bei gutem Wetter mal auf dem Balkon oder der Terrasse einen Film an. Das Gerät muss dabei nicht an der Steckdose hängen, der eingebaute Akku hält laut Samsung im Video-Modus bis zu acht Stunden durch.

Auch als vollwertiges Tablet nutzbar

Darüber hinaus lässt sich das Galaxy View auch als „normales“ Tablet nutzen, es hat einen Touchscreen, die CPU ist ein Octa-Core-Prozessor mit 1,6 Gigahertz und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem ist Android 5.1 (Lollipop) an Bord. Außerdem bietet das Galaxy View eine 2,1-Megapixel-Kamera auf der Frontseite und neben WLAN auch Bluetooth und USB 2.0. Der Gerätespeicher von 32 Gigabyte, der zum Teil bereits durch Android belegt ist, lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitern.

Das Galaxy View ist wahlweise in Weiß oder Schwarz erhältlich – und nicht ganz billig, es kostet satte 649 Euro. Das ist viel Geld für eine mobile Abspielstation, und es wird spannend sein zu beobachten, wie gut der Mix aus Monster-Tablet und Glotze bei den Käufern ankommt.

Abbildung oben aus dem Pressebereich von samsung.com

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.