AXW8044K-Fernseher gibt es langsam von allen großen TV-Gerät-Herstellern. Auch bei Panasonic wird längst nicht mehr nur auf die klassischen Full HD Vertreter gesetzt. Bislang war das UHD-Segment hier allerdings nur durch den TX-L65WT600E vertreten, was sich aber mit der neuen AXW804-Serie nun geändert hat.



Bereit für die Zukunft

Auch die neue AXW804-Serie verfügt über einen HDMI 2.0 Eingang, über den das 4K-Signal in 50p bzw. 60p vom Fernseher entgegengenommen wird. Die Verantwortlichen bei Panasonic sind sich sicher, alle technologischen Kompetenzen in ihren neuen TV-Geräten vereint zu haben. So setzt der Hersteller neben dem erwähnten HDMI 2.0 Anschluss auch auf einen DisplayPort 1.2a, der die Kopplung mit modernen PCs und Notebooks erleichtern soll. Zeitgemäß ist zudem die eingesetzte HEVC-Videokomprimierung. Eine Hexa Processing Engine Pro kümmert sich um die Bildverarbeitung. Der Prozessor arbeitet mindestens so effizient wie die Backlight-Scanning-Technologie, die mit 2.000 Hertz jederzeit für beeindruckende Schärfen sorgt. Der “Studio Master Colour”-Filter ist hingegen für eine möglichst originale Farbdarstellung verantwortlich.

Das 4K-Multitalent

Im direkten Vergleich zu einigen anderen UHD-Fernsehern kann die AXW804-Serie von Panasonic nicht nur Fotos- sondern auch Video-Content in vierfacher Full HD Auflösung wiedergeben. Selbst der Webbrowser ist 4K-fähig. Über WLAN oder Ethernet können so 4K-Internetvideos auf dem Flatscreen abgespielt werden. Selbstverständlich überzeugt auch der normale TV-Betrieb. Panasonic hat schon einen HD Triple Tuner für den Empfang von HDTV integriert. Kabel (DVB-C), Sat (DVB-S2) oder Antenne (DVB-T2) funktionieren dementsprechend auch ohne externen Receiver und für die Entschlüsselung von PayTV-Sendern sind gleich zwei CI+ Slots verbaut worden. Auch auf eine USB-Recording-Funktion muss bei der AXW804-Serie niemand verzichten. Eine Neuheit ist der so genannte SAT-IP-Client, welcher das DVB-T oder -S Signal über das Netzwerk auf Tablets und Smartphones streamen soll.

Startet ab 50 Zoll

Seit Frühling 2014 ist die AXW804-Serie in verschiedenen Ländern erhältlich. Zunächst setzt sie sich aus drei 4K-Fernsehern zusammen, wovon der TX-50AXW804 als Einstiegsmodell gilt. Immerhin bringt er es auf 50 Zoll in der Diagonale und ist ab 2.299 Euro erhältlich. Eine ganze Ecke größer sind die 58- und 65-Zöller, die Panasonic für 3.299- bzw. 4.499 Euro anbietet. Praktischerweise sind alle drei Modelle nahezu identisch ausgestattet und verfügen bereits ab Werk über eine konventionelle- sowie eine Touch-Fernbedienung für eine bessere Steuerung der Multimedia- und SmartTV-Features.

Fotoquelle: Panasonic

Kommentare sind geschlossen.