LCD TV Philips Aurea 42 PFL 9900 (Foto: Philips)
Eine Messeneuheit von der IFA 2008 ist der Philips Aurea 42PFL9903H: Mit 107 Zentimetern Bilddiagonale, dem neuen Ambilight Spectra und Netzwerkanschluss mausert sich das Flach-TV von Philips zur schillernden Entertainmentzentrale im Wohnzimmer. Weitere Highlights: Gleich zwei integrierte Subwoofer für satten Sound, DVB-T-Empfang und USB-Slot.

Das Äußere des Philips Aurea 42PFL9903H

Die 107 Zentimeter Bilddiagonale (42 Zoll) sind von einem schicken Acrylglasrahmen eingefasst. Das kostet Platz: 112 Zentimeter ist der Philips-Fernseher breit. Der üppige Rahmen hat jedoch seinen Sinn: Hinter ihm arbeiten über 150 LEDs, die rings herum die Bildfläche quasi erweitern. Das Ganze nennt sich dann Ambilight Spectra.

Die Technik des Philips Aurea 42PFL9903H

Der Philips 42PFL9903H bietet ein Full-HD-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Damit kann er hochauflösendes Fernsehen (HDTV) bis zu 1080p darstellen. Für optimale Bilder sorgen dabei mehrere digitale Helferlein im Hintergrund: Perfect Pixel HD Engine arbeitet bei Standard- und HDTV-Kost die Feinheiten heraus und minimiert das Bildrauschen sowie digitale Bildfehler (blockartige Artefakte). Perfect Natural Motion unterbindet ruckartige Bildbewegungen und sorgt in Kombination mit der 100-Hz-Wiedergabe für sanftere Kameraschwenks und schärfere Konturen ohne Verwisch-Effekte. Gleich vier HDMI-Eingänge, ein analoger Komponenten-Eingang sowie ein Anschluss für PCs (D-Sub) stehen für HD-Zuspieler zur Verfügung. Aber selbst der Zugang zur analogen Welt ist ausreichend bestückt: zwei SCART- sowie ein S-Video- und ein Cinch-Composite-Eingang sind für weitere Geräteanschlüsse (etwa Videorecorder oder Camcorder) vorhanden.

Besonderheiten des Philips Aurea 42PFL9903H

Das Eingangs bereits erwähnte Ambilight Spectra gehört sicherlich zu den auffälligsten Besonderheiten des Philips Aurea: Um Unterschied zu den ersten Ambilight-Versionen sind die Beleuchtungseinheiten mittlerweile komplett um den Bildschirm herum angebracht. Die Elektronik analysiert die Farben des Bildes innerhalb von Millisekunden und gibt die Werte an die LEDs im Rahmen weiter. Diese leuchten in den entsprechenden Farbwerten und vergrößern so theoretisch den Bildbereich. Das funktioniert aber nur, wenn der Aurea nahe an einer -vorzugsweise weißen- Wand steht oder besser noch hängt. Weitere Besonderheiten stellt der Aurea nicht so offensichtlich zur Schau: Beispielsweise die DLNA-Vernetzung. Die Abkürzung steht für Digital Living Network Alliance, einem Zusammenschluss von mehr als 250 Unternehmen aus der Unterhaltungselektronikbranche. Geräte, die dem DLNA-Standard entsprechen, können untereinander kommunizieren. Einfacher gesagt: Es handelt sich hierbei um einen Netzwerkstandard, wie er von Computern bekannt ist (LAN und WLAN). So kann der 42PFL9903H beispielsweise auch Musik, Videos und Bilder von einem vernetzen PC direkt abspielen.

Technische Daten

  • Hersteller: Philips
  • Modell: Aurea 42PFL9903H
  • Bildschirmdiagonale: 42 Zoll/ 107 Zentimeter
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • HDTV: Full HD
  • Helligkeit: 500 cd/m2
  • Kontrast: 30.000:1
  • Abmessungen (BxHxT): 112 x 71,5 x 13 cm
  • Gewicht: 39,2 kg
  • Empfänger: Analog/DVB-T
  • Anschlüsse (Bild): 4 x HDMI, 1 x Komponente, 1 x D-Sub, 2 x SCART, 1 x S-Video, 1 x Composite
  • Anschlüsse (Ton): 1 x Digital-Audio-Out (Coax), 1 x Kopfhörer, 1 x Audio-Out
  • Stromverbrauch (Stand-By/Betrieb): <1/k.A. Watt
  • Besonderheiten: Ambilight Spectra, USB, Common-Interface, DLNA, Tischfuß im Lieferumfang

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.