Sony Bravia 32EX500 Full HD LCD-Fernseher (Foto: Sony)In der mittleren Preisklasse will der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher punkten – mit 100 Hertz und exzellenten Bildeigenschaften. Dafür kostet er rund 100 Euro mehr als vergleichbare TVs. LCD TV Fernseher Vergleich sagt, ob sich diese Mehrausgabe lohnt.

Der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher setzt auf die normale LCD-Technologie mit einer Bildwiederholungsrate von 100 Hertz. Das soll Bildruckeln zuverlässig vermeiden. Zwar gibt es keine Tests über den Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher, aber in den Verbrauchermeinungen wird ein gutes Urteil über die EX500-Serie gefällt: Auch das analoge Bild sei gut, schnelle Bewegungen werden ohne Ruckeln und Schlieren gezeigt. Kritik gibt es aber auch vereinzelt: Die Klavierlackoberfläche sei sehr schmutzanfällig, auch die Bedienung des Menüs über die Fernbedienung sei sehr langsam.

Kein Flachmann – der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher

Diese exzellente Bildqualität zu einem kleinen Preis erkauft sich der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher mit der konventionellen Bauweise: Keine LED-Edge Beleuchtung, so dass dieser Flachbildschirm mit eine Bautiefe von 96 Millimetern nicht gerade schlank ist. Etwas abgespeckt wurde auch bei der Ausstattung mit Tunern, denn der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher hat lediglich DVB-T und C an Bord, dafür aber den CI+-Anschluss für den Empfang von Privatsendern im hochauflösenden HDTV-Standard. Der Stromverbrauch des Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher liegt mit 119 Watt im guten Bereich, ohne die Spitzenwerte anderer TVs, die unter 100 Watt liegen, zu erreichen.

Der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher – netzwerkfähig

Bei der sonstigen Ausstattung wurde bei diesem Flachbildschirm aber nicht gespart: Über LAN ist der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher netzwerkfähig und kann von allen angeschlossenen Geräten über den DLNA Standard wichtige Audio, Foto- und Videodateien erkennen wie JPEG, LPCM, MP3, MPEG 2 und AVCHD und auf Knopfdruck auch abspielen. Wer möchte, kann ein WLAN Dongle an den USB-Anschluss einstecken und drahtlos ins Netzwerk gehen. Der USB-Anschluss kann aber auch als Media-Player genutzt werden, dann geht auch RAW, DivX und MPEG4. Auch ins Internet kann der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher gehen.

Eindruck vom Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher

Nicht ganz billig, aber die sprichwörtlich gute Bildqualität – das bringt der Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher.

  • Hersteller: Sony
  • Modell: KDL 32 EX 500
  • System: LCD
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Bildformat: 16:9
  • Kontrast:k.A.
  • Bildwiederholrate: 100 Hz
  • Helligkeit: k.A.
  • Sonstiges des Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher

  • DVB-T, C: ja
  • Raumklang:S-Force Front Surround, Dolby Digital Plus, 2 x 10 W
  • 24 p:ja
    Anschlüsse des Sony Bravia 32EX500 Full HD LED-Fernseher
  • HDMI: 4
  • Scart:2
  • Komponente: einer
  • VGA: einer
  • S-Video: einer
  • Composite: einer
  • USB: einer, mit Media-Player
  • Ethernet: einer
  • CI-Slot: ja, CI+

Mehr von Sony LCD Fernsehern