Drei neue Samsung-UHD-Modelle mit Nano Crystal ColorSamsungs Serie 6 wird um drei Modelle erweitert: Die neuen Geräte der „UHD TV JU6850“-Reihe haben Diagonalen von 50 (127 Zentimeter), 55 (140 Zentimeter) und 60 Zoll (152 Zentimeter). Wie die hochpreisigeren SUHD-Geräte von Samsung verfügen auch diese 4K-Modelle über die Nano Crystal Color-Technologie.


Nano Crystal Color-Technologie jetzt auch bei Serie 6

Bisher war die Nano Crystal Color-Technologie Samsungs Serie 8 vorbehalten, nun stattet der koreanische Hersteller auch die neue UHD TV JU6850-Reihe im Flat-Design damit aus: Bei der Technik sorgen Nanokristalle dafür, dass ein 20 Prozent größerer Farbraum als bei herkömmlichen LED-TVs von Samsung dargestellt wird. So sollen Filme und Fotos lebendiger und deutlich heller wirken. Der UHD TV JU6850 besitzt eine Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) und wird in drei Bildschirmgrößen von 50, 55 und 60 Zoll angeboten. Der 50-Zöller mit der Bezeichnung UE50JU6850 ist ab sofort lieferbar und hat eine Preisempfehlung von knapp 1550 Euro. Ebenfalls bereits lieferbar ist die 55-Zoll-Variante für knapp 1800 Euro, während das 60-Zoll-Modell ab Anfang August für knapp 2700 Euro erhältlich sein soll.

Hinter Samsungs SUHD-Technologie steckt die sogenannte Quantum-Dot-Technologie: Bei diesen Quantenpunkten handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um Nanokristalle – winzige Kristalle mit einem Durchmesser von etwa einem Hunderttausendstel eines menschlichen Haares. Wenn die LEDs des Displays diese Nanokristalle beleuchten, lassen sie reines Farblicht beinahe ungefiltert eindringen und strahlen je nach ihrer Größe verschiedene Farbnuancen ab. Das soll für hervorragende Helligkeitswerte sorgen – und dafür, dass TV-Zuschauer auch bei sehr hellen Lichtverhältnissen eine ausgezeichnete Bildqualität erhalten. Das sogenannte „UHD Dimming“ teilt zudem das gezeigte Bild in vielen einzelne Blöcken auf, analysiert sie und soll für starke Kontraste sowie tiefe Schwarzwerte sorgen. SUHD-Bildschirme gelten als energiesparend und farbintensiv, wenngleich sie etwas kontrastschwächer als OLEDs sind.

Triple-Tuner mit DVB-T2

Die Nutzeroberfläche des Samsung Smart Hubs beruht auf dem Betriebssystem Tizen. Beliebte Apps oder Streaming-Dienste wie Amazon und Netflix sind schnell erreichbar: Dafür soll die Anordnung der meistgenutzten Inhalte auf der Startleiste am unteren Bildschirmrand sorgen. Der JU6850 kommt mit integrierten DVB-T2, DVB-C- und DVB-S2-Tunern. Als Anschlüsse sind unter anderem 4 HDMI- und drei USB-Schnittstellen vorhanden, MHL, Component- und Composite-Anschlüsse sind ebenfalls an Bord. Die Datenübertragung ist per LAN und WLAN 802.11ac möglich.

Die JU6850-Modelle unterstützen den TV Sound Connect-Standard und lassen sich über Bluetooth drahtlos mit entsprechenden Samsung-Lautsprechern oder -Soundbars verbinden.

Foto: Samsung

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.