Was das Design angeht, steht der neue LG 47LW570S seinen Konkurrenten von Samsung und Sony in nichts nach. Aber der 3D-LCD-Fernseher gehört zu den preiswerteren Vertretern seiner Zunft. Das Modell mit stattlicher 119-cm-Bilddiagonale gibt es in Internet-Shops schon ab knapp 1100 Euro. Dazu passt optimal der neue Blu-ray-Player BD670 vom selben Hersteller – lcdtvfernseher.de hat das dynamische Duo schon getestet.

Schickes Ding, schmaler Rahmen im edlen Look – so kommt der 47LW570S aus der Verpackung. In der schicken Schale steckt alles, was der Fernsehfan heute erwartet: 3 Tuner für Kabel-, Satelliten- und Antennenempfang, CI+-Anschluss, Internetzugang per LAN-Kabel, jede Menge Anschlüsse für Blu-ray-Player und Spielkonsolen… Und vor allem: 3D! LG arbeitet bei diesem LED-Gerät mit der Polarisations-Technik. Sie hat gegenüber der Shutterbrillen-Technik einige wesentliche Vorteile: 1. Die Pol-Brille (LG liefert zwei Stück mit) ist viel leichter als die Shutterbrille, sie braucht keine Batterie und ist auch sehr viel günstiger. 2. Manche Zuschauer empfinden den schnellen Bildwechsel bei Shutter-3D-Fernsehgeräten als ermüdend. Bei Polarisationsgeräten ist dies weniger ausgeprägt. Übrigens: Mit diesem Fernseher lassen sich auch die “Real 3D”-Brillen verwenden, die Sie im Kino bekommen – lcdtvfernseher.de hat’s getestet.

Test-Setup: der LG-Fernseher 47LW570S und der passende Blu-Ray-Player LG BD 670

Test-Setup: der LG-Fernseher 47LW570S und der passende
Blu-Ray-Player LG BD 670

Die Bildqualität des LG 47LW570S

Knackige Farben und ein sehr ordentliches Schwarz – der erste Bildeindruck des neuen LG-Fernsehers war schon mal prima. Seine wahre Stärke zeigte er beim Abspielen von 3D-Filmen: Die Tiefenstaffelung beim Testfilm “Alice im Wunderland” war beeindruckend. Am besten wirkte das Bild bei einer mittigen Sitzposition und drei bis vier Metern Entfernung, aber auch seitlich sitzende Zuschauer kommen auf ihre Kosten. Sitzt man sehr weit außen, verliert das Bild allerdings an Helligkeit und auch die Schwarzwerte leiden.

Die eingebauten Lautsprecher des LG 47LW570S können sich hören lassen

2 x 10 Watt Verstärkerleistung gibt der Hersteller in seiner Produktbeschreibung an – das scheint zunächst nicht viel. Doch die Bauart-bedingt sehr flachen Lautsprecher klangen voll und halbwegs ausgewogen. Die Höhen waren allerdings etwas überbetont. Die elektronische Rundumklang-Simulation mit dem blumigen Namen “Infinite 3D Surround” hörte sich zwar recht plastisch an, kann aber natürlich kein Ersatz für eine richtige 5.1-Anlage sein. Wer keine Lust hat, so viele Strippen in seinem Wohnzimmer zu verlegen, kann sich aber auch eine Soundbar zulegen.

2D-Umwandlung und magische Fernbedienung: besondere Features des LG 47LW570S

Auch herkömmliche 2D-Bilder kann der LCD-Fernseher im 3D-Modus anzeigen. Das klappte im Test vor allem mit Fotos recht gut. Etwas unpraktisch ist allerdings, dass nach jedem Bild die “2D-in-3D”-Umwandlung erneut eingeschaltete werden musste. Richtig witzig ist die Bedienung mit der “Magic-Motion”-Fernbedienung von LG – damit lässt sich der Fernseher wie mit einem Zauberstab mit Gesten bedienen. Diese “magische Macht” gibt’s allerdings nur als Zubehör für etwa 50 Euro. Falls Sie einen älteren Zuspieler (wie einen VHS-Recorder) anschließen wollen, hält LG eine besondere Lösung bereit: Der Anschluss ist am Gerät nicht vorhanden, aber im Karton liegt eine Scart-HDMI-Adapter-Peitsche.

3D-fähig, viele Extras, guter Preis: der LG-Blu-Ray-Player BD670

3D-fähig, viele Extras, guter Preis: der
LG-Blu-Ray-Player BD670

Kompakt, aber vielseitig: der passende Blu-ray-Player LG BD670

Ohne einen passenden 3D-fähigen Blu-ray-Player ist der schönste Fernseher nichts. Der BD670 ist eine gute Ergänzung zum LG-Fernseher und er schont die Geldbörse: Internetläden bieten ihn schon ab 150 Euro an. Das kompakte Gerät startete im Test in wenigen Sekunden, sein Betriebsgeräusch war nur wahrnehmbar, wen man direkt daneben saß. Blu-ray-Scheiben waren recht flink eingelesen, und auch per USB angeschlossene Festplatten oder USB-Sticks erkannte das Gerät problemlos – wenn man den Deckel an der rechten Frontseite endlich abgefummelt hatte. Der BD670 spielt im Test viele Dateiformate ab, auch das Internet-HD-Format MKV bereitete ihm keine Probleme. Witzig: Der BD670 lässt sich auch per App mit einem LG-Smartphone steuern.

Test-Eindruck vom LG 47LW570S und BD670

Wer mit einem kleinen Budget 3D-Fernsehen in sehr guter Qualität und allen technischen Schikanen möchte, kann bei dieser Kombi nichts falsch machen.

Technische Daten des 47LW570S

  • Hersteller: LG
  • Modell: 47LW570S
  • System: LED plus
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Bildformat: 16:9
  • Kontrast: 5000000:1 (dynamisch)
  • Bildwiederholrate: 100 Hz
  • Helligkeit: –
    Sonstiges des LG 47LW570S
  • DVB-T/C/S: ja
  • Raumklang: Clear Voice II, Infinite 3D Surround, 2 x 10 W
  • 24 p-Wiedergabe: ja
    Anschlüsse des Samsung UE40D8090 3D Full HD LCD Fernseher
  • HDMI: 4
  • Scart: mit Adapter
  • Komponente: einer
  • VGA: einer
  • S-Video: –
  • Composite: –
  • LAN: einer
  • USB: 2
  • CI-Slot: ja, CI+
  • WLAN: nur mit optionalem Dongle

Technische Daten des LG BD670

  • 3D-BD-ROM: ja
  • abspielbare Formate: MP3, MPEG2, MPEG4 AVC (H.264), SMPTE VC1, DivX HD, MKV, AVCHD, JPEG CD
  • USB: 1
  • WLAN: ja

Foto: LG

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.