TV meets Mobile – So geht’sSie sind die ständigen Begleiter des heutigen Alltags: Smartphones und Tablets. Wer sich aber, wenn er seinen Freunden Videos oder Filme zeigen möchte, nicht mit dem kleinen Display zufriedengeben möchte, kann die mobilen Endgeräte aber auch an den TV anschließen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wobei auf die Angaben des Herstellers, die Software und die Hardware zu achten sind.


Die Verbindung mittels HDMI-Kabel

Das HDMI-Kabel stellt die sicherste und einfachste Möglichkeit dar. Fast alle Tablets verfügen über einen miniHDMI- oder microHDMI-Ausgang. Dann ist es ganz einfach – HDMI-Kabel einstecken, mit dem TV-Gerät verbinden und der Fernseher überträgt das Bild. Der Vorteil des Kabels: Verbindungsabbrüche sind de facto unmöglich. Die Verbindung ist, im Gegensatz zu der WLAN-Variante, auch simpel. Es gibt keine Zusatzsoftware oder diverse Limitierungen, die den Spaß verderben könnten. Benötigt werden: Tablet mit miniHDMI- oder microHDMI-Ausgang, ein HDMI auf microHDMI- bzw. miniHDMI-Kabel oder einen microHDMI- bzw. miniHDMI-Adapter, wenn ein gewöhnliches HDMI-Kabel genutzt werden soll. Das Kabel wird in den HDMI-Eingang des TV-Geräts sowie in den Anschluss des Tablets gesteckt – fertig. Doch die Kabel-Möglichkeit ist nicht frei von Nachteilen. Fakt ist: Kabel bleibt Kabel – man ist daran gebunden und muss sich mit einer limitierten Bewegungsfreiheit begnügen.

Auch Smartphones können mittels HDMI-Kabel verbunden werden

Für gewöhnlich haben Smartphones weder einen mini-, noch einen microHDMI-Ausgang. Besitzt das mobile Endgerät aber eine Mobile High-Definition Link-Schnittstelle (MHL), reicht der passende MHL-Adapter. Der wird an den microUSB-Anschluss angeschlossen, sodass eine HDMI-Kabel-Verbindung erfolgen kann. Mit dieser Variante können Audio- und Videodateien auf den Fernseher übertragen werden.

Die kabellose Alternative: Miracast

Mittels Miracast können Tablet- und Smartphone-Inhalte ebenfalls auf den TV-Bildschirm übertragen werden. Miracast ermöglicht eine direkte WLAN-Datenverbindung mit Smart-TV, Blu-ray-Player, Android-Stick oder auch dem Receiver. So stellt Miracast eine kabellose Alternative dar. Zahlreiche Smartphone- und Tablet-Hersteller unterstützen diese Technik. So etwa HTC, Samsung, LG oder auch Sony. Zahlreiche Smart-TVs bieten die Miracast-Verbindung bereits an. Mit dieser Alternative können die Inhalte auch ohne HDMI-Anschluss an das TV-Gerät übermittelt werden.


Bild: Thinkstock, 181144228, iStock, LDProd

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.