jvc-32-lt-wx-50-full-hd-lcd-fernseher (Foto: JVC)
Das hochauflösende Fernsehen HDTV verspricht eine noch bessere und flimmerfreiere Bildqualität, weil die Auflösung enorm erhöht wurde. Doch leider haben die verschiedenen Anbieter unterschiedliche Voraussetzungen, damit der stolze Besitzer eines Full HD Fernsehers endlich auch eine gute TV-Bildqualität genießen kann. lcdtvfernseher sagt, wie Sie das hochauflösende Fernsehen empfangen können und was das kostet.

Was ist HDTV?

HDTV steht für High Defition Television. Dahinter steckt eine Fernsehnorm, die statt 576 Bildzeilen in Zukunft mindestens 720 Zeilen darstellen kann. In Deutschland ist die Ausstrahlung mit 1080i geplant. Das heißt: Statt 1024 x 576 Pixeln wird das TV-Bild der Zukunft in 1920 x 1080 Pixeln dargestellt – also mit der vierfachen Auflösung. Bei dieser Darstellung werden allerdings nur 30 Bilder pro Sekunde auf dem Full HD Fernseher gezeigt.

Wie bekomme ich HDTV auf den Full HD Fernseher, wenn ich einen SAT-Anschluss habe?

Um die bessere Bildqualität über Satellit zu bekommen, bietet Astra seinen Service “HD +” an. Neben Arte, Eins Festival, Eurosport und Sky kommen auch die Privatsender RTL, Pro Sieben, SAT 1, Kabel 1 und Vox dazu. Zum Empfang soll man einen digitalen Satellitenreceiver mit CI Plus Slot oder einen Full HD Fernseher mit digitalem Sat-Receiver und CI Plus Slot benötigen. Hier wird die Smartcard eingesteckt, die die hochauflösenden Fernsehsignale für den Full HD Fernseher entschlüsselt. Ob die bisherigen digitalen Receiver per Software nachgerüstet werden können, ist noch unklar. Problem ist offenbar, dass die Privatsender mit einem speziellen Standard namens “CI plus” sicherstellen wollen, dass nur bestimmte Sendungen in HDTV aufgenommen werden können. Nach einer offiziellen Erklärung der HD+ GmbH soll das mit einem speziellen Modul (was wahrscheinlich nochmal Geld kostet) und einer Softwarelösung funktionieren. Klartext: Unter Umständen wird hier noch mal eine Nachrüstung des Sat-Receivers für den Empfang auf dem Full HD Fernseher notwendig. Die Kosten für die Entschlüsselungs-Karte für Astra sollen bei 200 Euro liegen – dafür ist die Nutzungsgebühr von 5 Euro im Monat für ein Jahr im Preis enthalten. Start: Ab 1. November 2009.

Mehr Infos über den HDTV-Empfang über Satellit

Amazon.de Widgets

Geht HDTV auch mit Kabelanschluss?

Ja. Im August wurde die Leichtathletik WM über die Sender ARD und ZDF in 4,6 Millionen Haushalte mit Kabelanschluss in den Städten Augsburg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Dresden, Hamburg, Hannover, Kempten, Kiel, Leipzig, Ludwigshafen am Rhein, Michendorf, München, Nürnberg, Potsdam, Saarbrücken und Salzgitter eingespeist. Dazu kommt der Pay TV Sender von Sky, für die eine zusätzliche Gebühr verlangt wird. Zum Empfang reicht bisher ein digitaler Kabelreceiver. Wer bei Sky auf seinem Full HD Fernseher das hochauflösende HDTV sehen will, muss zusätzlich zu den Sky-Gebühren für das Paket 10 Euro extra bzw. bei den teureren Paketen 5 Euro extra im Monat bezahlen. Ob noch weitere private Fernsehsender das hochauflösende TV über Kabel verbreiten werden, ist noch unklar. Auch, ob dafür eine Zusatzgebühr verlangt werden wird.

Was kostet HDTV im Full HD Fernseher über Internet?

Der Marktführer T-Home bietet ausgewählte Kanäle über seine Internet-TV mit Namen “Entertain” über seine Premium-Pakete an. Das kostet zwischen 10 und 15 Euro mehr im Monat. Beispiel: Das günstigste Paket mit HDTV für den Full HD Fernseher namens “Entertain Premium” kostet im Monat 64,95 Euro. Inklusive Telefon- und Internet-Flatrate. Dafür gibt es “ausgewählte HDTV-Angebote”. Das bezieht sich wohl auf die Online-Videothek, wo Movies ab 1,99 Euro downgeloaded werden können. Außerdem können HDTV-Sendungen aus dem TV-Archiv downgeloaded werden. Außerdem gibt es das Bundesliga-Paket “Liga Total” in HDTV für einen Aufpreis von 5 Euro im Monat.

Urteil über den HDTV-Empfang auf dem Full HD Fernseher

Wer die beste Fernsehauflösung haben will, muss wohl Geld hinlegen. Das ist die Kehrseite der schönen neuen Fernsehzukunft von HDTV. Da bleibt nur auf die öffentlich-rechtlichen Sender zu hoffen, die ab 2010 angekündigt haben, ihre Ausstrahlung komplett bis 2012 auf HDTV umzustellen – ohne Zusatzkosten. Dann könnten die hochauflösenden Fernsehbilder gratis über das digitale Antennenfernsehen DVB-T ausgesendet werden. Ob dafür die bisherigen Receiver ausreichen, ist bisher unklar. Klartext: Offenbar dürfte es HDTV ohne Zusatzkosten auf dem Full HD Fernseher wahrscheinlich nicht geben.

Kommentare sind geschlossen.