Samsung LCD-TV Serie7 Modell 750 (Foto: Samsung)Auf der IFA 2008 hat Samsung eine Menge neuer LCD-Fernseher vorgestellt. Die aus der neuen Serie 7 stammende Modellreihe 750 wartet mit einer erwartungsgemäß hohen Bildqualität sowie einer technischen Neuheit auf: Neben einer Multimedia-Verbindung per USB-Slot können die TVs der Familie auch RSS-Feeds aus dem Internet abspielen und mit Computern kommunizieren.

Das Äußere der Samsung Modellreihe 750

Die neue Modellreihe präsentiert sich im so genannten „Crystal Design“: Die umgebenden Kanten aus durchsichtigem Acryl und geben dem ganzen Gerät tatsächlich eine kristallartige Erscheinung. Nicht zuletzt wegen der farbigen Akzente: Im Übergangsbereich zwischen dem schwarzen Gehäuse und den Acrylkanten sind Farbverläufe in rot (rubinschwarz) oder blau (Tiefseeblau) integriert.

Die Technik der Samsung Modellreihe 750

Die neuen LCD-TVs der Modellreihe 750 gibt es in drei Größen: 40, 46 und 52 Zoll. Mit einem Full-HD-Panel (entspricht einer Auflösung von 1920 x 1080 Punkten) können alle Mitglieder der Samsung Modellreihe 750 hochauflösendes Fernsehen (HDTV) pixelexakt bis zu 1080p darstellen. Vier HDMI-Eingänge (einer davon seitlich), ein analoger Komponenten-Eingang sowie eine D-Sub-Buchse für PCs stehen für den Anschluss aktueller HD-DVD- und Blu-Ray-Player zur Verfügung. Darüber hinaus sind zwei SCART- sowie ein S-Video- und ein Cinch-Composite-Eingang für weitere Geräte verfügbar. Ein besonderes Schmankerl für Hollywood-Fans ist der 24p-Modus: Hierbei können die LCD-TVs der Serie 7 per angeschlossenem Blu-Ray-Spieler Kinofilme in der Original-Aufzeichnung von 24 Bildern pro Sekunde ohne Ruckler abspielen.

Besonderheiten der Samsung Modellreihe 750

Die Geräte der Modellreihe 750 haben viele technische Besonderheiten an Bord: Mit „InfoLive“ und der „Content Library“ informieren die Flachbildfernseher den Zuschauer. InfoLive setzt einen Internet-Anschluss voraus, damit zeigen die Samsung-TVs so genannte RSS-Feeds an, die vom bekannten Web-Dienst Yahoo! Zur Verfügung gestellt werden. So hat man direkten Zugriff beispielsweise auf aktuelle Nachrichten, Börsenkurse oder Wetterberichte. Wer keinen Internet-Zugang hat, kann sich dennoch informieren lassen: Die mitgelieferte Content-Library ist bereits ab Werk gespeichert und bietet Infos zu den Themen Kochen, Spielen, Fitness, Foto-Galerie und Kinder. Die Inhalte lassen sich durch den Besuch der Samsung-Website per PC erweitern: Einfach die Inhalte auf einem USB-Stick speichern und dann am TV nutzen. Richtig multimedial wird es jedoch erst mit der DLNA-Funktionalität: Die Abkürzung steht für Digital Living Network Alliance, einem Zusammenschluss von mehr als 250 Unternehmen aus der Unterhaltungselektronikbranche. Geräte, die dem DLNA-Standard entsprechen, können untereinander kommunizieren. Simpel gesagt: Es handelt sich hierbei um einen Netzwerkstandard, wie er von Computern bekannt ist (LAN und WLAN). So können TVs der Serie 7 beispielsweise auch Musik, Videos und Bilder von einem vernetzen PC direkt abspielen. Die neuen Geräte sind September 2008 ab 1900,- (UVP) erhältlich.

Hier geht’s zum Shop für günstige Fernseher – klick!

Technische Daten

  • Hersteller: Samsung
  • Modell: Reihe 750
  • Bildschirmdiagonalen: 40, 46, 52 Zoll/ 102, 117, 132 Zentimeter
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • HDTV: Full HD
  • Empfänger: Analog/DVB-T
  • Anschlüsse (Bild): 4 x HDMI, 1 x Komponente, 1 x D-Sub, 2 x SCART, 1 x S-Video, 1 x Composite
  • Anschlüsse (Ton): 1 x Audio-Out, 1 x Kopfhörer
  • Besonderheiten: USB-Anschluss, Empfang von RSS-Feeds, Drehbarer Tischfuß im Lieferumfang

Kommentare sind geschlossen.